Hört ihnen nicht zu, bekämpft sie!

Jetzt geht das Gejammer wieder los: Man müsse diese Menschen und ihre Probleme ernst nehmen, ihnen zuhören, auf sie zu- oder gar eingehen, bla bla bla. Gemeint sind die Trump-Wähler in den USA. Und mitgemeint sind auch die AfD-Wähler, Identitären und Co. in Deutschland.

Nein.

Man muss diesen Menschen nicht zuhören. Man soll es auch nicht. Schon gar nicht soll man auf sie eingehen oder sich inhaltlich auch nur einen Millimeter auf sie zubewegen. Das ist keine übersehene Minderheit, zu der diese Menschen nun gerne stilisiert werden. Das sind Rassisten, Schwulenhasser, Frauenfeinde, Faschisten und Nazis. Entweder alles zusammen oder doch mindestens eines von fünfen.

Man wird aber kein Rassist, Schwulen- oder Frauenfeind, kein Faschist und schon gar kein Nazi, indem man auf einmal wirtschaftliche Probleme bekommt – egal, ob fremd- oder selbstverschuldet. Man wird das auch nicht, indem man in einem Landstrich wohnt, dem es nicht mehr so prächtig geht wie einst, der vielleicht sogar richtig schlecht dasteht.

Man wird zum Rassisten, Schwulenhasser, Frauenfeind, Faschisten oder Nazi, weil man es will. Wenn man es früher nicht war, dann eben, weil es die gesellschaftliche Konvention gebot, so manches nicht zu sagen.

Wer Rassist, Schwulenhasser, Frauenfeind, Faschist oder Nazi sein möchte, den überzeuge ich nicht durch die besseren Argumente. Oder gar, indem ich ihm ein bisschen Recht gebe. Diese Weltbilder sind per definitionem so angelegt, dass Gegenargumente als Verstärker wirken und eben nicht zu mehr Skepsis führen.

Statt Verständnis benötigen Rassisten, Schwulenhasser, Frauenfeinde, Faschisten und Nazis klare Ablehnung: Sagt ihnen deutlich, was ihr von ihnen haltet, redet nicht mehr mit ihnen, entfreundet sie auf Facebook, grenzt sie aus, stellt euch gegen sie, bekämpft sie. Mit Nazis reden ist schon einmal schief gegangen. Es wird wieder schief gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mensch oder Maschine? *